KUNSTGESPRAECH

TEXTE: REZENSIONEN

Documenta, Kassel – Rezensionen

Site-specific Research documenta 14, Kassel

Site-specific Research documenta 14, June 7-9, 2017, Kassel

Kirsten Kötter, Site-specific Research: Prinz Gholam, Performance 'Speaking of Pictures' at Lutherplatz, Kassel, 07.06.2017, 15:00Athens and Kassel are documenta-14-siblings. So you get the possibility
- to trace the development of works of art (e.g. "The Round-up Projekt: Kokkinia" by Mary Zygouri)
- to experience the same work of art at two different places (e.g "When Elephants Fight, It Is the Frogs That Suffer" by Ben Patterson)
- to witness works of art which connect the two places

More...

 

Symposium 60 Jahre Documenta

Site-specific Research Symposium 60 Jahre Documenta, 17.- 18.07.2015, Kassel

http://www.kunstgespraech.de/kirsten_koetter_site-specific_documenta.pdf (PDF, deutsch, English, 16 Seiten / pages, 7 MB)

 

17.07.2015, 10:10 - 10:40, Begrüßung, Einführung / Welcome, Introduction,· Aquarell / watercolour, 17 x 24 cm

Die Situation. Der Raum – bekannt von den documenta-Ausstellungen – ist monumental und karg. Das Licht gedämpft. Durch die Beleuchtung werden Schatten an die Wände projiziert. Die Vorträge. Einführende Worte, später: Beschreibungen, Annäherungen. Wie Einführungen so sind (aber das bleibt auch so.)

The situation. The space is monumental and austere. You know this room from the documenta exhibitions. Dimmed lights. Tender shadows on the walls. The lectures. Introductory remarks, later descriptions, approximations. Typical introductions (but it does not change later.)

more

 

documenta (13): Erleuchtung

Wittgenstein Goes Classic (Performance): Wittgenstein Compositions, M.A. Numminen (Kompositionen, Gesang), Mia Huhta (Sopran), Quintet Defunensemble, 07.06.2012, 18.00


M.A. Numminen vertonte in den 1960er Jahren Ludwig Wittgensteins philosophische Abhandlung "Tractatus Logico-Philosophicus" als Rocksongs. Die trägt er einmalig vor. Denn es ist seine Stimme und seiner Person, die diese Mischung aus absurd und genial trägt. In einem 20 Jahre alten Musikvideo interpretiert der noch jüngere Numminen den Text noch mit Bewegungen: In einem gestreiften Schlafanzug hockt er im bläulichen Licht und stützt sich hinten mit den Armen ab. Abwechselnd schwingt er sein linkes und rechtes Bein munter in die Höhe oder beide; oder er tanzt ... Gelenkig, rhythmisch und schön anzusehen und sehr eigen und absurd. Und immer auf dem Punkt. Es ist seine Mischung aus Bescheidenheit, Ruhe, Gelassenheit, Selbstbewusstsein, die seinen Humor so macht, wie er ist.

Weiterlesen...

 

documenta (13): Confusion

Pressekonferenz mit Geschäftsführer Bernd Leifeld, Kasseler Oberbürgermeister Bertram Hilgen, Ministerin für Wissenschaft und Kunst Eva Kühne-Hörmann und Documenta-Leiterin Carolyn Christov-Bakargiev


Presseempfang documenta (KK)Nach einer Performance - Ceal Floyer, Nail Biting Performance - und den Grußworten kündigt Carolyn Christov-Bakargiev ihre "lecture" an ("kindly relax"). Sie bittet die Fotografen um eine Fotopause und beginnt den Vortrag. Später wird ihr Vortrag als zu abgehoben, zu "universitär" kritisiert werden. Die Fragen aus dem Publikum später werden deutlich machen, dass sie sich oft von der Presse missverstanden fühlt. Vielleicht kommt sie bei ihrem Vortrag aber einfach nicht auf den Punkt. Denn alles was sie sagt, klingt richtig und gut. Es könnte aber auch eine Platitüde sein. Wir hören ihre Gedanken jedenfalls nicht vollständig, denn mitten darin, beginnt sie zu kürzen und legt ein Dutzend DIN-A4-Seiten ungelesen beiseite - jede mit dem Wort "skip" (überspringen). Das bringt ihr Lacher und Beifall.

Weiterlesen...